Aktuelles

zur Übersicht

Anfrage: Barrierefreiheit in Freiburg

Barrierefreiheit in Freiburg

h i e r :

Anfrage nach § 24 Abs. 4 GemO zu Sachthemen außerhalb von Sitzungen

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

Freiburg hat in den vergangenen Jahren einiges getan, damit Menschen mit Behinderungen besser am städtischen Leben teilhaben können. Beispiele hiefür sind barrierefreie Straßenbahnhaltestellen, Leitsysteme im Straßenraum für Menschen mit Sehbehinderungen und vieles mehr.

Aus Gesprächen mit Betroffenen wissen wir, dass eine Personengruppe oftmals nicht bedacht wird, wenn über Barrierefreiheit in Freiburg gesprochen und Maßnahmen hierzu beschlossen werden: Gehörlose und stark höreingeschränkte Menschen werden im Alltag häufig nicht umfassend mit ihrer Behinderung wahrgenommen und erhalten deshalb nicht oder nur unzureichend die Hilfe, die sie benötigen, um umfassend am Leben in der Freiburger Gemeinschaft teilhaben zu können.

Wir möchten mit unserer Anfrage das Augenmerk auf die genannte Personengruppe richten und bitten darum, uns bis zur Sommerpause schriftlich darzustellen welche Hilfen und Unterstützungsmöglichkeiten für den genannten Personenkreis vorhanden sind bzw. von diesen in Anspruch genommen werden können.

Weiter schlagen wir vor, nach der Sommerpause den Mitgliedern des Sozialausschusses in einer Ausschusssitzung die Lebenssituation gehörloser und stark höreingeschränkter Menschen in Freiburg zu berichten. Zu dieser Sitzung sollen betroffene Bürgerinnen und Bürger eingeladen werden und die Möglichkeit erhalten selbst über ihre Situation zu berichten.

Mit freundlichen Grüßen

Wendelin Graf von Kageneck                                    Martin Kotterer

Fraktionsvorsitzender                                                Sozialpolitischer Sprecher

Antwort der Stadtverwaltung vom 22. März 2018:

Einzelanfrage nach § 24 Abs. 4 GemO zu Sachthemen außerhalb von Sitzungen h i e r :

Barrierefreiheit in Freiburg

Sehr geehrter Herr Fraktionsvorsitzender Graf von Kageneck, sehr geehrter Herr Stadtrat Kotterer,

wir nehmen Bezug auf Ihre Einzelanfrage vom 08.03.2018 zum Thema Barrierefrei-heit in Freiburg und das stattgefundene Gespräch zwischen Ihnen, Herr Kotterer, und der städtischen Behindertenbeauftragten, Frau Baumgart.

Wie in diesem Gespräch bereits ausgetauscht, handelt es sich um eine sehr viel-schichtige Anfrage. So sind umfangreiche Abstimmungen innerhalb der Verwaltung (z. B. mit dem Amt für Schule und Bildung, dem Gebäudemanagement Freiburg und dem Haupt- und Personalamt) erforderlich.

Die schriftliche Aufbereitung der Thematik werden Sie vor der letzten Gemeinderats-sitzung vor der Sommerpause erhalten. Ihre Anregung, das Thema in einer Sitzung des Sozialausschusses zu erörtern, greifen wir gerne auf. Hierfür haben wir die Sit-zung am 30.11.2018 vorgesehen.

Die übrigen im Gemeinderat vertretenen Fraktionen, Fraktionsgemeinschaften sowie Gruppierung erhalten Nachricht von diesem Schreiben.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Ulrich von Kirchbach

Bürgermeister