Aktuelles

zur Übersicht

Anfrage: Aufwertungsmaßnahmen Stühlinger Kirchplatz (interfraktionell)

Interfraktionelle Anfrage nach §24 GemO zu Sachthemen außerhalb von Sitzungen

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

seit etwa zwei Monaten hat Freiburgs erster Spätverkauf „Bis Späti“ eröffnet und erfreut sich großer Beliebtheit. Viele junge Menschen nutzen das Angebot, der Spätkauf ist zu einer neuen Anlaufstelle im Stühlinger geworden.

Dies hat jedoch auch zur Folge, dass viele NutzerInnen des Spätis anschließend weiter auf den Lederleplatz ziehen, was dort zu einem erhöhtem Lärm- und Müllaufkommen führt und neben der Lärmproblematik vor allem zu Lasten der AnwohnerInnen und der umliegenden Gastronomie geht, die häufig die ganze Nacht dem Lärm ausgesetzt sind und am nächsten Tag die Hinterlassenschaften beseitigen müssen.

Die unterzeichnenden Fraktionen sind der Auffassung, dass der große Andrang am Lederleplatz unter anderem mit fehlenden attraktiven Freiflächen im Stühlinger, die ein geringeres Konfliktpotenzial aufweisen, zusammenhängt,  und  könnten sich vorstellen, dass eine Aufwertung des Stühlinger Kirchplatzes und weiterer Flächen ohne direkte AnwohnerInnen hier eine Entlastung bringen könnte.

Wir bitten die Verwaltung deshalb um Aufarbeitung folgender Fragen:

  1. Wie steht die Verwaltung zur Installation einer Bühne (wie vom Bürgerverein Stühlinger schon länger gewünscht) auf dem Stühlinger Kirchplatz? Mit welchen Kosten wäre dies verbunden?
  2. Welche Sachstandsinformationen liegen der Verwaltung bezüglich einer möglichen gastronomischen Außenfläche unterhalb der Straßenbahnrücke am Stühlinger Kirchplatz vor?
  3. Welches Stadtmobiliar könnte auf dem Stühlinger Kirchplatz installiert werden, um zu einer höheren Aufenthaltsqualität auch in den Nachtstunden zu führen?
  4. Sind der Verwaltung Modellprojekte wie die „Stadtoasen“ aus Rosenheim bekannt, bei denen junge Menschen ihre Freiräume nach ihren Bedürfnissen mitgestalten dürfen? Wäre ein solches Modellprojekt für den Stühlinger Kirchplatz denkbar?
  5. Wie unterstützt die ASF aktuell die AnwohnerInnen und die Gastronomie am Lederleplatz und sind darüber hinaus weitere Maßnahmen möglich?

Mit freundlichen Grüßen

Julia Söhne – Fraktion SPD-Kulturliste

Karin Seebacher – SPD-Kulturliste

Dr. Carolin Jenkner – CDU-Fraktion