Aktuelles

zur Übersicht

Gutleutmatten – Flurstück 6594/23

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

in Freiburg ist es gerade für junge Familien schwierig und häufig nahezu unmöglich, Wohneigentum zu erwerben, da die hohen Bau- und Kaufpreise nicht finanziert werden können. Deshalb unterstützt die CDU-Fraktion alle Möglichkeiten, die jungen Familien den Erwerb einer eigenen Immobilie in Freiburg ermöglichen.

Vor wenigen Tagen hat sich eine junge Familie an uns gewandt, die im Baugebiet Gutleutmatten ein Reihenhausgrundstück erwerben möchte. Zu diesem Grundstück wird die Zufahrt zu einem Kfz-Abstellplatz benötigt, die über das Flurstück 6594/23 erfolgen soll. Dieses Grundstück soll gemeinsam mit weiteren Käufern erworben werden und diesen ebenfalls als Zufahrtsmöglichkeit für Kfz-Abstellplätze dienen.
Über dieses Grundstück soll lt. Bebauungsplan außerdem ein Zugang zu einem städtischen Fußweg erfolgen, der zum Rankackerweg und zur Straßenbahn führen wird. Die Eigentümer des Grundstückes müssen also einen verkehrssicheren Durchgang durch ihr Grundstück schaffen und diesen dauerhaft Instand halten. Dies führt zu zusätzlichen Kosten, die gerade von jungen Familien nur schwer zu tragen sind.

Wir gehen davon aus, dass die Eigentümer des genannten Grundstückes kein Interesse daran haben, dass dieses zumindest in einem Teil als öffentlicher Weg genutzt werden soll. Es ist vielmehr alleine im Interesse der Stadt Freiburg bzw. der Allgemeinheit, dass ein Zugang zum Rankackerweg angelegt wird.
Wir halten es deshalb für sachgemäß, dass das Flurstück 6594/23 im Eigentum der Stadt Freiburg verbleibt und die Käufer der angrenzenden Grundstücke im Grundbuch ein dingliches Überfahrtsrecht und eine Baulast eingeräumt bekommen.

Für eine wohlwollende Prüfung danken wir Ihnen.

Mit freundlichen Grüßen,

Wendelin Graf von Kageneck, Fraktionsvorsitzender
Martin Kotterer, Stadtrat

Einen Kommentar hinterlassen